deen

György Ligeti1923 - 2006


Hilfe

Unsere Werkdatenbank ermöglicht Ihnen, die Werkliste nach verschiedenen Kriterien zu sortieren sowie nach Schlagwörtern zu durchsuchen. Sortierfunktion, Textsuche und die Einschränkung der Suche auf bestimmte Werkkategorien sind dabei frei kombinierbar. Durch Anklicken eines Werktitels in der Liste erhalten Sie umfassendere Informationen zu diesem Werk.

Sortierfunktion
Die Werkliste lässt sich durch Anklicken der entsprechenden Überschrift auf- oder absteigend nach Werkkategorie, Werktitel, Entstehungsjahr und Dauer sortieren. Ein kleiner Pfeil zeigt dabei an, nach welcher Spalte die Liste gerade sortiert ist und ob die Sortierung auf- oder absteigend erfolgt.

Kategorieauswahl
Im Feld „Kategorie“ können Sie die Suche auf bestimmte Werkkategorien (wie z.B. „Kammermusik“ oder „Vokalmusik“) einschränken. Dabei können Sie auch mehrere Kategorien wählen, indem Sie beim Anklicken der Kategorien die Taste „Steuerung“ gedrückt halten. Durch einen Klick auf den Button „Finden“ erscheint die Liste aller Werke der ausgewählten Kategorie, die Sie wiederum mit der Sortierfunktion neu anordnen können.

Textsuche
Die Textsuche können Sie wahlweise auf bestimmte Kategorien, die Sie wie oben beschrieben auswählen, oder auf das gesamte Werkverzeichnis anwenden. Die Suche umfasst nicht nur den Text in der Werkliste, sondern auch die ausführlicheren Informationen zu jedem Werk. Suchen lässt sich beispielsweise nach Instrumenten, nach Satzbezeichnungen oder nach Jahreszahlen. Dazu geben Sie den Suchbegriff (das kann auch eine Zahl sein) in das Textfeld ein und klicken den Button „Finden“ an.

Für die Textsuche stehen zwei Methoden zur Verfügung:

1. Wenn Sie einen einzelnen Begriff in das Suchfeld eingeben, wird dieser auch als Bestandteil anderer Wörter gefunden (bei Eingabe von „Horn“ wird z.B. auch „Naturhorn“ gefunden, bei Eingabe von „54“ auch „1954“). Mit dieser Suche können Sie nach einzelnen Begriffen suchen, nicht jedoch mehrere unabhängige Suchbegriffe kombinieren. Die Suchergebnisse umfassen auch bestimmte gebräuchliche Synonyme (z.B. finden Sie automatisch auch „Violine“, wenn Sie den Begriff „Geige“ eingeben).

2. Wenn Sie mehrere Suchbegriffe kombinieren und/oder so genannte Operatoren verwenden, kommt automatisch die zweite Suchmethode zur Anwendung. Der gesuchte Begriff wird dann allerdings nicht mehr als Bestandteil anderer Wörter gefunden, und auch die Suche nach Synonymen entfällt. Dafür haben Sie die Möglichkeit, Begriffe zu kombinieren, auszuschließen oder nach ganz bestimmten Wortkombinationen zu suchen.

Die Funktion der wichtigsten Operatoren im Einzelnen:

Ein + (Plus) vor einem Suchbegriff bewirkt, dass der Suchbegriff in jedem gefundenen Werkdatensatz unbedingt vorhanden sein muss. Wenn Sie zwei Suchbegriffe eingeben und einen davon mit einem Pluszeichen versehen, dann ist dieser Begriff ein Pflichtbegriff, der andere Begriff dagegen optional.

Ein – (Minus) vor einem Suchbegriff bewirkt, dass der Suchbegriff nicht in den gefundenen Werkdatensätzen vorhanden sein darf. Diese Funktion kann nicht einzeln angewendet werden, sondern die Suche muss auch einen Begriff umfassen, der im Datensatz vorhanden sein soll.
Ein * (Sternchen) hinter einem Suchbegriff bewirkt, dass auch Begriffe gefunden werden, die mit diesem Suchbegriff beginnen (nicht anwendbar vor dem Suchbegriff).

„“ (Anführungsstriche) vor und hinter mehreren Suchbegriffen bewirken, dass die Begriffe nur gefunden werden, wenn sie in der angegebenen Reihenfolge vorkommen.